• MannschaftssliderH1
  • MannschaftssliderD1
  • MannschaftssliderH2-3
  • MannschaftssliderD2

Souveräner Derbysieg in Obertraubling
Durch einen klaren Sieg in Obertraubling konnte die dritte Garde der Regensburger Herren an die Leistungen des vergangenen Heimspieltags anknüpfen und so einen Platz im Mittelfeld der Tabelle sichern. Mit breit aufgestelltem Kader und einer Verstärkung aus der ersten Mannschaft trat die SG mit viel Selbstbewusstsein auf das Spielfeld. Die Anweisungen des Trainers waren eindeutig, das Spiel soll aus der Abwehr heraus gewonnen und mit schnellem Spiel und Konzentrierten Abschlüssen für Tore gesorgt werden.

In der Anfangsphase konnten sich die Regensburger schnell mit 2 Toren absetzen und diesen Vorsprung auch halten. Wie vom Coach gefordert, stand die Abwehr wie eine Wand und die Obertraublinger Spieler rannten ein ums andere Mal vergeblich gegen diese an. Mit Gegenstößen und einfachem Tempo-Handball im Angriff brachten sich die Regensburger immer weiter in Führung. Auch einige diskussionswürdige Schiedsrichter-Entscheidungen konnten den Marsch der SG nicht stoppen, sodass der Vorsprung weiter ausgebaut werden konnte. Ein 5-Tore-Lauf zu einem Spielstand von 13:4 zwang die Obertraublinger die erste Auszeit zu nehmen und festigte den Siegeswillen der Regensburger. Im Angriff klappten endlich die Spielzüge und ein erfolgreicher Abschluss folgte dem nächsten. Zwar überwanden die Obertraublinger ihren 4-Tore-Bann und verkürzten vor der Pause den Vorsprung, mit bei einem Spielstand von 7:14 ging die Herren III zufrieden in die Kabine.
Nach dem Seitenwechsel versuchte der SV Obertraubling durch eine Umstellung der Abwehrformation den Siegeszug der SG zu stoppen, wohl wissend, dass die Anfangsphase der zweiten Halbzeit über den Ausgang des Spiels entscheiden könnte. Das brachte ein wenig Unordnung ins Angriffsspiel der Regensburger doch die Abwehr lieferte auch weiterhin ein formidables Spiel ab während die gedeckten Spieler sich im Angriff eine kleine Pause gönnten. So konnte der Vorsprung von 7 Toren bis zum 9:16 gehalten werden. Das Spiel blieb weiter schnell – geprägt durch eine schnelle Mitte und einigen Tempogegenstößen. Die Obertraublinger warfen alles in Waagschale um noch einmal an den SG heranzukommen, doch war der Vorsprung schon zu hoch. Zwar konnte sich Obertraubling noch mehrmals auf 4 Tore herankämpfen (12:16, 14:18, 16:20), doch war 10 Minuten vor dem Schluss klar, wer als Sieger von der Platte gehen würde. In einer chaotischen Schlussphase, die der doppelten Manndeckung der Obertraublinger und zahlreichen 2-Minuten-Strafen geschuldet war, zog die SG schließlich endgültig davon. Mit einem 7-Meter setzen die Regensburger den Schlusspunkt und konnten mit 23:30 als Derbysieger nach Hause fahren, natürlich nicht ohne sich vorher von den zahlreichen mitgereisten Unterstützern feiern zu lassen.
Am nächsten Spieltag erwartet die dritte Mannschaft eine besondere Herausforderung, wenn das wichtige Spiel gegen RT Regensburg bestritten werden muss.

Das Spiel im Spielfilm: 2:4, 3:6, 4:10, 7:14 (Halbzeit), 10:16, 14:18, 16:20, 17:23, 19:28, 23:30
Spieler (Tore/davon 7m): Stamer, N.; Nijhof, P. (1); Preu, P. (4); Kutzer, M. (4); Heiligtag, B. (10/5); Mondel, M.; Hübner, C.; Weigand, T.; Uhl, F. (7/1); Wallner, C.; Hauer, M. (1); Stich, A.; Klingl, S. (3); Wilk, M.