• Weihnachten
  • MannschaftssliderH1
  • MannschaftssliderD1
  • MannschaftssliderH2-3
  • MannschaftssliderD2

Herren II 2018 19 oR

Unser Trainer: Michael Sigl - E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Am vergangenen Samstag traten die Herren II zum dritten Mal in dieser noch jungen Saison vor heimischen Publikum an. Der Gegner am fünften Spieltag der Bezirksoberliga war die dritte Mannschaft vom TV Erlangen-Bruck. Der amtierende Bezirksligameister der Gruppe West konnte in dieser Spielzeit alle seine drei Partien für sich entscheiden. Nach der völlig unnötigen Niederlage beim "Kaffee und Kuchen Ausflug" in Burglengenfeld letzten Sonntag konnte man die Vorfreude auf das nächste Spiel in den intensiven Trainingseinheiten unter Woche bereits deutlich spüren.

Am vergangenen Sonntagnachmittag reisten die Herren II der SG Regensburg zum Auswärtsspiel nach Burglengenfeld, wo die Mannschaft der SG Naabtal zwei ihrer zehn Heimspiele austrägt. Die Ausgangslage und Ergebnisse der letzten Spiele hätten für das Team von Michael Sigl Ansporn genug sein müssen, konzentriert und motiviert in die Partie zu gehen. Doch schon beim Aufwärmen fehlte den Spielern aus Regensburg im Gegensatz zur den Gastgebern das nötige Feuer.

Am vergangenen Samstag konnten die ersten Punkte der „Zweiten“ eingesammelt werden. Zu Gast an der Alfons-Auer-Straße war der HC Weiden, der sich in seiner zweiten BOL-Saison befindet. Bereits aus den Spielen der letzten Saison war bekannt, dass der Gegner sehr unangenehm zu bespielen ist.

Favorisierter ESV müht sich zum Sieg

Gleich zum Saisonauftakt stand für beide Mannschaften das ewig junge Derby auf dem Programm. Die Bayernliga Reserve der SG Regensburg traf auf den selbsternannten Aufstiegsfavoriten von der Dechbettener Straße. Während auf Seiten des Sportclubs viele Neuzugänge in die Mannschaft integriert wurden, verstärkte sich der Lokalrivale nur punktuell. Die knapp 250 Zuschauer konnten sich also auf ein spannendes Derby freuen.

Nach dem völlig verkorksten Saisonauftakt in Erlangen hatten sich die Regensburger für das Rückspiel in eigener Halle viel vorgenommen, allerdings war die Ausgangslage alles andere als optimal. So musste das Team neben Johannes Hugo (Fitnessrückstand / gebrochener Finger), Igor Garunovic und Andreas Sittmann auch auf Coach Michael Sigl (Knie OP) verzichten, welcher durch Trainer Ben Heiligtag vertreten wurde. 

Schiedsrichteraussetzer stiehlt hochspannendem Derby die Show

Ohne große Aufregung bereitete sich die Landesligareserve des Bayernligaaspiranten SG Regensburg auf das Derby gegen den Lokalrivalen vor. Da vor dem Spiel auf beiden Seiten mehr oder weniger kräftig die Werbetrommel gerührt wurde, fanden sich ca. 200 Zuschauer in der Kerschensteiner Halle ein.