Am Sonntag kommt es in der Kerschensteiner Sporthalle zum zweiten Teil des Regensburger-Stadtderbys. Das Hinspiel konnten die „Bunkerboys“ für sich entscheiden, daher sehnen sich die Mannen um Coach Michael Sigl nach einer Revanche.

„Im Hinspiel haben wir zu viele leichte Fehler gemacht und in der entscheidenden Phase verließ uns der Mut und das Vertrauen an unsere Stärken.“, so Sigl im Vorfeld des Spieles.

Die Bunkerboys (3.) zeigten, nach einem eher mäßigen Saisonbeginn, in den letzten Wochen bzw. Monaten ihre Stärke und setzten sich nicht erst nach dem Sieg gegen Auerbach als Verfolger des Tabellenführers fest.

Für die Hausherren wird wichtig sein, dass man eine gute Rückwärtsbewegung an den Tag legt und von der ersten Sekunde an, hart Abwehr spielt, um die Kreise der Rückraumschützen einzuengen. Auch die Chancenverwertung in der Partie muss deutlich besser sein als so oft in dieser Saison, will man am Ende als Sieger vom Feld gehen.

„Natürlich wird es ein hartes, emotionsgeladenes Spiel, aber genau das macht uns doch allen Spaß. Wir wollen zeigen, wieso wir Tabellenführer sind. Wir sind bereit für einen harten Kampf.“, so der Trainer der SG Regensburg.

Hinspiel: ESV Regensburg – Herren II 28:23 (11:8)

Die Mannschaft würde sich freuen, wenn viele Leute den Weg in die Halle finden, um sie bei diesem Derby zu unterstützen.

Anwurf ist um 16:30 Uhr. Gespielt wird in der Kerschensteiner-Sporthalle, Alfons-Auer-Straße 24 I 93053 Regensburg