• MannschaftssliderH1
  • MannschaftssliderD1
  • MannschaftssliderH2-3
  • MannschaftssliderD2

Am vergangen Samstag war die Zweite Mannschaft der SG Regensburg zu Gast in Altdorf. Bereits im Vorfeld war klar, dass bei den heimstarken Franken eine top Leistung nötig ist, um hier die Punkte nach Regensburg mitnehmen zu können. Besonders nach dem holprigen Saisonstart mit 3:7 Punkten und dem unnötigen Remis gegen den TV Erlangen-Bruck III wollte das Team um Coach Michael Sigl mal wieder einen Erfolg feiern.

Das Spiel begann alles andere als optimal. Die Altdorfer kamen gegen eine zu passive 5:1 Deckung ein ums andere mal zu leichten Toren. Die Folge war ein 6:3 Rückstand nach gut 8 gespielten Minuten. Anschließend wurde auf eine 6:0 Abwehr umgestellt, die den Gastgebern sichtlich vor Probleme stellte. Aus der neu formierten Abwehr konnte eine Aufholjagd gestartet werden, die schließlich in einem leistungsgerechten Unentschieden (13:13) zur Halbzeit endete.

Die zweite Halbzeit sollte ähnlich ausgeglichen starten wie die erste endete. Beide Teams nutzten ihre Chancen im Angriff konsequent aus und es entwickelte sich ein spannendes Spiel. Bis zur 50. Minute war es ein Spiel auf Augenhöhe. Durch einen gehaltenen 7 Meter von Strafwurfkiller Zapf und mehreren Paraden von Koryphäe Thienel konnte man sich dann mit geduldig gespielten Angriffen Stück für Stück auf 5 Tore (58 Minute) absetzen (Anm. d. Red.: an dieser Stelle erwähnenswert, die 8 Tore von Johannes Hugo in der 2. HZ). Die Partie war somit entschieden und man konnte einen letztendlich verdienten 25:30 Auswärtssieg feiern.

Noch erwähnt sei ein wunderschöner Treffer von Tobias „Timmy Tim“ Turtenwald zum 30:24. Nach einer dynamischen Passtäuschung schweißte er die Kugel brachial oben rechts in den Winkel. Es kann nur darüber gerätselt werden, ob er sich noch kurz vor Abpfiff in die Torschützenliste eintragen wollte oder einfach nur einen Träger spendieren wollte…. Wir sagen so oder so: Danke Tim!

Abschließend kann festgestellt werden, dass die Domstädter eine couragierte Mannschaftsleistung zeigten, auf der in den nächsten Wochen aufgebaut werden kann um sich zumindest im Mittelfeld der Tabelle zu stabilisieren. Der nächste Schritt dazu kann am kommenden Samstag um 17:30 beim HC Forchheim gemacht werden, was sicherlich keine leichtere Aufgabe wird.