• MannschaftssliderH1
  • MannschaftssliderD1
  • MannschaftssliderH2-3
  • MannschaftssliderD2

Meister der Herzen und der Liga

Am Sonntag den 15.04.18 war es soweit: Die SG Regensburg hatte die Chance frühzeitig den Meistertitel der Landesliga und somit den Aufstieg in die Bayernliga perfekt machen. Mit einem vollgepackten Reisebus ging es für die Mannschaft gemeinsam mit einigen Fans, Vorstand und Sponsoren Richtung Stadeln. Die Mannschaft war gewarnt, dieses Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen und schon verfrüht in Feierlaune zu verfallen. Ziel war es wieder eine kompakte, harte aber faire Abwehr zu spielen und so wiederum zu schnellen, einfachen Toren zu kommen.

Die ersten knappen 10 Minuten gestalteten sich recht ausgeglichen. Die Gäste aus Regensburg gingen durch einen Doppelpack von Kapitän Florian Uhl schnell mit 0:2 in Führung. Fast schon selbstverständlich war, dass eines der Tore per Kempa Trick abgeschlossen wurde. Natürlich nach perfekter Vorarbeit von Marcel Elgeti. Die Gastgeber aus Stadeln spielten motiviert auf und konnten so das 0:2 in der achten Minute zu einem 4:3 umwandeln. Dies sollte aber die erste und letzte Führung der Partie für die Gastgeber sein. Der Tabellenführer aus Regensburg verstand es immer wieder die erste Welle zu laufen und so einfache Tore zu erziehlen. Die Abwehr der SG stand kompakt, sodass sie in der ersten Halbzeit lediglich 8 Gegentore hinnehmen musste. Auch die beiden Siebenmeter, die gegen Regensburg gepfiffen wurden, konnte Keeper Samuel Neisinger entschärfen. Einzig Rückraumspieler Michael Neumaier bekam die Abwehr der SG nicht komplett in den Griff, sodass dieser zur Halbzeit fünf Treffer erzielen konnte. Der Tabellenführer ging mit einer nie gefährdeten 8:13 Führung in die Pause.

Nach der Pause zeigte sich ein ähnliches Bild. Zwar stand die Abwehr der SG nicht mehr ganz so kompakt wie in den ersten 30 Minuten. Trotzdem konnten im Angriff immer wieder einfache, aber teils auch sehr sehenswerte Treffer erzielt werden. Immer wieder verstand es Martin Loskot seinen Haken super einzusetzen, den Abwehrspieler stehen zu lassen und den Ball in den Winkel zu werfen. So erzielte er in der zweiten Halbzeit alle seiner vier Treffer. Angefeuert durch Trommeln und Gesang der Fans feierten die Regensburger nach 60 Minuten einen souveränen und verdienten 23:30 Erfolg und damit die Meisterschaft der Landesliga.

Wir bedanken uns bei allen mitgereisten Fans, die uns lautstark und mit einem Aufstiegsbanner unterstützt, angefeuert und bejubelt haben und anschließend noch mit uns die Meisterschaft gefeiert haben! Weiter gehen die Feierlichkeiten nächsten Samstag den 21.04 in Regensburg beim Heimspiel gegen HC Forchheim (Anpfiff 17:30).