• Weihnachten
  • MannschaftssliderH1
  • MannschaftssliderD1
  • MannschaftssliderH2-3
  • MannschaftssliderD2

Letzten Samstag gings für die Damen 2 zum ersten Spiel der Saison nach Cham. Da in den letzten Jahren in Cham nie ein Sieg erspielt werden konnte, war die Motivation bei dem stark geschrumpften Kader von elf Spielerinnen hoch.


Zum Anpfiff war die Mannschaft sofort da und es wurde vor allem im Angriff stark begonnen, fast jeder Spielzug glückte und auch die 5:1-Abwehr funktionierte vorerst. So zog man nach 13 Minuten mit einem 7:2 davon, worauf die Gastgeberinnen erstmal mit einer Auszeit reagierten. Nach dieser Auszeit zeigte sich leider wieder das bekannte Problem der SG, dass die Spielzüge zu unflexibel und starrköpfig zu Ende gespielt werden und so schaffte man es lange nicht mehr, Tore zu erzielen. Auch in der Abwehr stimmte jetzt einiges nicht mehr und so konnte Cham zur Halbzeit an 9:11 herankommen.


Zurück aus der Kabine wollte man die zwei Punkte keinesfalls mehr herschenken, doch die Gastgeberinnen erwischten den besseren Start und gingen in der 39. Minute erstmals in Führung. Das Spiel war nun auf Augenhöhe und entwickelte sich zu einem ständigem Kampf, wobei wir es nur noch schafften, den Spielstand ein paar Mal auszugleichen, jedoch nicht mehr an Cham vorbei ziehen konnten. Zudem konnten wir oft unser gewohntes Spiel nicht spielen,da wir mit vielen Zeitstrafen zu kämpfen hatten. Vor allem auf der rechten Angriffsseite Chams schafften wir es nicht, leichte Tore aus der zweiten Welle und über Außen zu verhindern. Weder das Umstellen auf eine 6:0- Abwehr, noch die Mann-Deckung gegen die Mitte-Spielerin der Gastgeberinnen konnte deren Spiel noch kaputt machen und so konnte man leider wieder keine Punkte in Cham holen. Nach 60 Minuten stand es dann 23:21.

Obwohl das Ergebnis bitter für uns ist, müssen wir es nun schnell abhaken, da es nächsten Sonntag zu Hause gegen die Bezirksoberliga-Absteiger aus Oberviechtach geht.

Es spielten: Schell Anna (Tor) - Lengsfeld Christina (3/2), Hofmann Daniela (7), Köhler Julia, Nechvatal Lea, Zapf Teresa, Seiler Magdalena (3), Röder Alicia, Gaschler Barbara (8/2), Tremmler Martina, Mayerhofer Martina