• MannschaftssliderH1
  • MannschaftssliderD1
  • MannschaftssliderH2-3
  • MannschaftssliderD2

Am 15.12.18 war es nun endlich so weit: Das lang ersehnte Spitzenspiel in der Damen-Bezirksoberliga gegen die alt bekannte HSG Nabburg/Schwarzenfeld stand an. Vor eigener und gut besuchter Halle wollten wir dieses Oberpfalz-Derby natürlich für uns entscheiden und uns die Herbstmeisterschaft sichern!

Daher gingen wir nach einem guten Warmmachen höchst motiviert und kampfbereit, aber mit gesunder Nervosität auf die Platte. Durch einen schnellen Konter über Vivien Domko konnten wir gleich zu Beginn 1:0 in Führung gehen. Doch der Gegentreffer ließ nicht lange auf sich warten (1:1). Nach einer kurzen Unterbrechung zwecks Laptop-Problemen kamen wir etwas schwer wieder ins Spiel. Im Angriff liefen wir uns immer wieder in der gegnerischen Abwehr fest oder brachten das Runde einfach nicht ins Eckige. Auch in unserer Deckung fehlte uns oft der rechtzeitige Zugriff auf die Werferinnen. Die Gäste führten daher vorerst das Spiel an (3:5/4:6/5:9). Aber durch zwei super parierte 7-Meter unserer Verena Hofmann und einen besser strukturierten Angriff kämpften wir uns wieder heran. Durch eingeübte Laufwege und Spielzüge konnte immer wieder Susanne Schulz zum Wurf gebracht werden, welche ihre Chancen dann souverän verwandelte. Auch eine tolle Einzelaktion von Lisa Sperl machte Hoffnung auf mehr (7:9/8:9/9:11). Mit einem knappen Rückstand von 11:13 gingen wir in die Halbzeitpause.

Wir beschworen unseren Kampfgeist herauf und wollten das Spiel umdrehen.

Unsere Umstellung auf eine 5:1-Abwehr sollte die Mädels aus Nabburg vor eine neue Herausforderung stellen und die platzierten Schlagwürfe der Mittelfrau verhindern. Es blieb bis zur 39 Min. eng (12:14/13:15). Doch dann schlichen sich immer mehr technische Fehler ein. Ebenso schien es unmöglich die gegnerische Torfrau zu überwinden. Sie parierte ein um den anderen Ball. Auch in der Abwehr fehlte oft die Abstimmung und es wurde zu langsam verschoben. Die HSG zog 15:19/16:22/18:24 davon. Das Spiel endet leider enttäuschend mit 20:26 und wir müssen auf dem 3. Tabellenplatz pausieren.

Hilft nix, nun heißt es Kopf hoch und weiter machen, die Saison ist noch lang!

Die Damen I verabschieden sich somit in die Weihnachtspause und wünschen allen ein gesegnetes, frohes Weihnachtsfest, ein paar erholsame Feiertage mit der Familie und einen guten Rutsch ins neue Jahr!!!

Aufstellung:
Verena Hofmann (Tor), Claudia Stocker (Tor), Simone Hauer (3/3), Steffi Deiminger, Steffi Bach (4/4), Yvonne Jobst (2), Kerstin Riedmüller, Nadine Heiligtag (1), Christine Schindler (1), Lisa Sperl (1), Susanne Schulz (4), Vivien Domko (1), Ronja Hauck (3), Daniela Hofmann