• MannschaftssliderH1
  • MannschaftssliderD1
  • MannschaftssliderH2-3
  • MannschaftssliderD2

Damen I holen sich im Sonntagsspiel 2 Punkte

Am Sonntag, den 09.12.2018 stand das letzte Auswärtsspiel 2018 in Neunburg vorm Wald auf dem Plan. Dieses Jahr wollten wir es besser machen als beim Remis (16:16) letztes Jahr zum Saisonabschluss und die zwei Punkte mit nach Regensburg nehmen.

Anfangs wurde sich von beiden Seiten vorsichtig abgetastet und wir konnten nach zwei Minuten durch einen 7-Meter-Treffer von Simone Hauer in Führung gehen. Seitens Neunburg wurden sehr lange Angriffe gespielt, was für uns bedeutete, die Aufmerksamkeit in der Abwehr hoch zu halten. Mit einer disziplinierten 1. sowie 2. Welle konnten schöne Treffer herausgespielt werden und somit führten wir zur 12. Minute mit 5:1. Das unter der Woche trainierte 1 gegen 1 und der Zug auf die Lücken wurde nicht konsequent genug gespielt; ebenso war auch wieder das Aluminium unser Freund. Neunburg konnte auf ein 6:9 in der 23. Minute aufholen. Wir rissen uns nochmal am Riemen und konnten mit einem 5-Tore Vorsprung in die Halbzeit gehen (8:13).

Trainer Heiligtag forderte im Angriff mehr in die Lücken zu stoßen und die erspielten Chancen zu nutzen. Das Tempo sollte wieder wie zu Beginn hoch gehalten werden. In der Abwehr musste der Verbund weiterhin schieben und die Gegenspielerinnen nach vorne hinaus begleitet werden. An dieser Stelle nochmals Genesungswünsche an die Torhüterin von Neunburg, welche sich in der Halbzeit verletzte.

Wie so oft fanden wir nach der Halbzeit nicht direkt in unser Spiel zurück und konnten das Geforderte nicht umsetzten. Im Abschluss versagten uns die Nerven und der Ball wollte den Weg ins Tor nicht finden. Somit verkürzte Neunburg wieder auf ein 10:13. Ab der 38. Minute konnten wir uns mit einem kurzen Zwischensprint von 12:16 auf 12:20 absetzten. Mit der Auszeit in der 48. Minute war die Route für die restliche Spielzeit klar vorgegeben: mit viel Druck von hinten raus und vorne ohne Rücksicht auf Verluste in die Lücken. Dies wurde umgesetzt und es leuchtete in der 57. Minute ein 14:29 von der Anzeigetafel. Leider war es uns in den restlichen drei Spielminuten nicht möglich das ersehnte 30. Tor zu werfen. Fast machte es den Eindruck, als wollte keine zahlen ;-)

Mit diesem Endstand fuhren die Punkte mit nach Regensburg, allerdings auch mit dem Wissen, dass solch eine Leistung nicht für das kommende Spiel ausreichend ist. Im letzten Heimspiel des Jahres empfangen wir die HSG Nabburg-Schwarzenfeld, welche aktuell mit 16:2 Punkten den ersten Tabellenplatz belegt. Wir werden unter der Woche hart arbeiten, um die Punkte in heimischer Halle zu behalten. Anpfiff ist wie gewohnt um 16.30 Uhr in der Kerschensteiner (Eis-)Sporthalle.

Es spielten:
Im Tor: Lucia Eckl, Verena Hofmann, Claudia Stocker
Am Feld: Simone Hauer 2/1, Stefanie Deiminger 5/1, Yvonne Jobst 1, Kerstin Riedmüller 3, Nadine Heiligtag 6/1, Lisa Sperl 2, Susanne Schulz 2, Vivien Domko 3, Ronja Hauck 2, Daniela Hofmann 3