• MannschaftssliderH1
  • MannschaftssliderD1
  • MannschaftssliderH2-3
  • MannschaftssliderD2

Zweiter Heimsieg gegen JHG Regendreieck - Deutlicher Erfolg der weibl. C

Nachdem der erste schöne Erfolg dieser laufenden Bezirksligasaison leider nicht mehr gewertet wird (der SV Obertraubling hat seine C-Jugend-Mannschaft zurück gezogen) und die Auswärtsbegegnung in Wackersdorf, ebenso wie das Heimspiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer Nabburg / Schwarzenfeld verloren gingen, schöpfte man im C-Jugend-Team nach dem spannenden 25:25 Remis in Neutraubling wieder etwas Hoffnung.

Das folgende Auswärtsspiel in Weiden ging zwar wiederum mit 32:18 verloren, trotzdem war in diesem Match bereits zu erkennen, dass die Formkurve nach oben geht. Die stark dezimierte Mannschaft kämpfte aufopferungsvoll und konnte bis zum Halbzeitpfiff gut mithalten. In der zweiten Spielhälfte war der Kräfteverschleiß der grippegeschwächten Rumpftruppe der ausschlaggebende Grund für die viel zu deutliche 32:18 Niederlage.

An diesem Sonntag war die Ausgangslage eine gänzlich andere. Bis auf die verletzte Felicitas waren alle Spielerinnen wieder gesund und einsatzfähig. Von der ersten Spielminute an zeigten sich alle Akteurinnen konzentriert und hoch motiviert und verblüfften unsere überraschten Gäste mit einer geschlossenen Abwehrreihe. Die Einläufer wurden gut zugestellt, es wurde schnell verschoben und ausgeholfen und so gingen wir in der zweiten Spielminute 2:1 in Führung. Bis zur 11. Minute war unser Vorsprung bereits auf ein deutliches 9:3 angewachsen. Dann verloren wir allerdings etwas den Faden und eine 2-Minuten-Strafe und zwei Minuten später eine Disqualifikation für unsere Rechts-Außen-Spielerin sorgte für völlige Konfusion im Team. In Folge dessen gelang es den Gästen durch einen 7-Meter-Strafwurf auf 9:9 auszugleichen. Obwohl die meiste Zeit in Unterzahl, konnten wir trotzdem wieder in Führung gehen, da unsere Torfrau Marli alles hielt was zu halten war, unter anderem vier 7-Meter-Strafwürfe. So lautete der Spielstand zur Pause lediglich 12:11.

Auch nach Wiederanpfiff konnte sich die beste Spielerin der Gästemannschaft nicht gegen unsere gut verschiebende Defensive durch setzen. Im Gegenzug lief der Ball schnell in unseren Reihen und es gelangen schön heraus gespielte Treffer, auch durch unsere agile und durchsetzungsstarke Kreisläuferin Alena. Unsere aktive Rückraumlinks Sofie konnte sich mit 8 wunderbaren Treffern allein in der zweiten Hälfte der Partie, ebenfalls verdienter Maßen in die Torschützenliste eintragen. Somit freute sich nach dem Schlusspfiff des Unparteiischen das gesamte Team und alle anwesenden Fans über den verdienten 25:18 Sieg und die ersten beiden Punkte dieser Saison!

Spielerinnen: Anna Herzog (Tor), Marlene Hof (Tor), Laura Rothfuss, Sofie Hastreiter (9/1), Susanne Neußinger, Alena Leuchtenberger (4), Tabea Sorg, Zoe Rosbach (4), Lilli Fries, Michelle Rokja (7/3), Selina Eichenseer (1), Lena Weber;